WAS IST WAS?

Physiotherapie

Bei der Physiotherapie behandel ich die Strukturen des Bewegungsapparates: der Muskulatur, der Sehnen und Bänder sowie der Gelenke. Ziel ist es, das physio-logische Bewegungsausmaß des Tieres wieder herzustellen und zu fördern.

Dabei helfen u.a. folgende Therapieformen: klassische Massage, passive + aktive Bewegungstherapie, Lösen von Gelenksblockaden, manuelle Therapien, Stress- und Triggerpunktbehandlung, Dorntherapie uvm.

 

Die Einsatzbereiche der Physiotherapie:

• chron. Schmerzen, Muskelverletzungen, Hartspann + Myogelosen

• orthopädische und neurologische Erkrankungen

• Postoperative Versorgung von Gelenk und Knochen Op’s

• Narben und Wundbehandlung

• Ödemtherapie

• Behandlung von Sehnenschäden

• Behandlung und Mobilisation alter Patienten

Akupunktur

In der Akupunktur werden bestimmte Punkte des Körpers mit Nadeln versehen,

die dem Körper helfen sollen, seine Selbstheilungskräfte zu aktivieren.

Verschiedene Erkrankungen werden positiv beeinflusst und Schmerzen werden genommen. Die Laserakupunktur stimuliert die Akupunkturpunkte schmerzfrei. Somit können auch Tiere mit enormen Schmerzen oder Angst vor Nadeln sehr gut behandelt werden.

 

Die Einsatzbereiche der Akupunktur:

• Gesundheitsvorsorge

• Rückenverspannungen / -schmerzen

• Lahmheiten

• Atemwegserkrankungen

• Hauterkrankungen, Ekzeme, schlecht heilende Wunden

• Fruchtbarkeitsstörungen

• Magen-Darm Erkrankungen, Magengeschwüre, Kolikanfälligkeiten

• Nervenschädigungen

Laser-Feld-Therapie

Durch kohärentes, tiefenwirksames Licht (elektromagnetische Wellen) wird ein Pulssignal auf das Gewebe des Patienten übertragen. Hält man den Laser über ein gestörtes Gebiet (z.B. Muskelverspannung) ändert sich die Spannung im Gewebe – es wird positiv beeinflusst.

Die Tiere genießen diese Art der Behandlung bei Muskelschmerzen, Nervenschäden im Verlauf mit Schmerzen und bei Arthrosen.

 

 

Blutegeltherapie

Der Speichel des Blutegels enthält Substanzen die u.a. die Blutgerinnung hemmen. Beim Ansetzen geben die Egel ihren Speichel in die Bissstelle ab und fördern so die Blutzirkulation in diesem Bereich.

 

Die Einsatzbereiche der Blutegeltherapie:

• Hämatome (z.B. Blutohr)

• Arthritis/Arthrose

• Sehnenproblematiken

• Hufrehe

• Gallen

• Mauke

Magnetfeldtherapie

Durch die pulsierende Magnetfelddecke wird der Stoffwechsel in den Zellen verbessert. Der Sauerstoffgehalt wird erhöht, Schlackestoffe werden besser abtransportiert.

Magnetfeldtherapie wirkt entzündungshemmend, schmerzreduzierend und durchblutungsfördernd.

 

Die Einsatzbereiche der Magnetfeldtherapie:

• Verspannungen

• Arthrosen

• Obstipation (Verstopfung)

Taping

Nicht nur Spitzensportlern helfen die bunten Pflaster auf der Haut.

Durch die Anlage eines Tapes wird die Mikrozirkulation im Anwendungsgebiet unterstützt. Je nach Anlagetechnik wirkt es schmerzlindernd. Aber auch die Flussgeschwindigkeit von Lymphflüssigkeit kann positiv beeinflusst werden.

Lymphdrainage

Störungen innerhalb der Lymphbahnen oder Narben führen häufig zu Flüssigkeitsansammlungen (Ödemen). Durch die manuelle Lymphdrainage rege ich die Sogwirkung an und unterstützt so den Lymphabfluss. Zusätzliche Bewegungstherapie und das Tragen von Kompressionsstrümpfen ist meist unumgänglich.

Verena Lassonczyk, Triftstraße 65, 47574 Goch

0 170 - 351 72 72

TIERISCH-GANZHEITLICH

Tierarzthelferin seit 2000.  Selbstständige Tierphysiotherapeutin seit 2015. Immer auf dem neusten Behandlungsstand. Aus Liebe zum Tier.

© Various Design 2016